Unsere Einrichtung
Wohn- & Betreuungsformen
Päd. und therap. Leistungen
IVM - St. Vincenz Intensivpädagogik
Psychomotorisches Förderzentrum „FluVium“
Vincenz-von-Paul-Schule
Strüverhof
Schule Am Adelwald
Spenden
Stellenangebote
Schutz in der Burg Dortmund
Kontakt / Impressum
Datenschutz
Sie suchen einen Betreuungsplatz?

Bitte richten Sie Ihre Anfrage an das Pädagogische Sekretariat
Telefon: 0231/9832-153


Oder per E-Mail.
Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe
"Alles wirkliche Leben ist Begegnung...
der Mensch wird am Du zum Ich." Martin Buber

Pädagogische und therapeutische Leistungen

Ganzheitlich-integratives Konzept



Psychomotorisches Förderzentrum
Das Psychomotorische Förderzentrum wurde 2007 eröffnet. Psychomotorik ist ein Konzept der Entwicklungsförderung über Bewegung, Wahrnehmung und Spiel und unterstützt die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen. Mit individuell gestalteten erlebnisreichen und reizvollen Spiel- und Bewegungsangeboten werden die Ich- Sach- und Sozialkompetenz der zu Betreuenden intensiv in Einzel- und Gruppensituationen erweitert und in Bezug gesetzt zu ihren jeweiligen Entwicklungs- und Lebensthemen. Die psychomotorische Entwicklungsförderung ist in das gesamtpädagogische Konzept der Einrichtung eingebunden. Bewegungsangebote im Förderzentrum werden durch die hauptamtliche Motopädin und die besonders qualifizierten pädagogischen Mitarbeiter der Einrichtung in den Betreuungsalltag integriert.

Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren
Der Strüverhof besitzt zur Zeit vier eigene Pferde und verfügt über eine im Jahr 2006 neu errichtete Reithalle sowie behindertengerechte Sozialräume. Durch das heilpädagogische Reiten und Voltigieren wird die individuelle und soziale Entwicklung der verhaltensauffälligen, lern- sowie psychisch behinderten jungen Menschen günstig beeinflußt und gefördert. Im Mittelpunkt steht hierbei die Begegnung mit dem Pferd und der Aufbau einer Beziehung zu ihm. Das Reiten erfordert Einigkeit mit dem Partner Pferd und im Rahmen dieser Auseinandersetzung Selbstorientierung und Selbstkorrektur. Beim heilpädagogischen Voltigieren (gymnastisch-turnerische Übungen auf dem Pferd) ist das Ziel die Verhaltenskorrektur bis hin zur Gruppenfähigkeit sowie der Aufbau von Selbstvertrauen, Mut und Körperbeherrschung.












Ergotherapie
Das tagesstrukturierende ergotherapeutische Trainingsangebot orientiert sich an den Fähigkeiten der Teilnehmer unter Berücksichtigung der jeweiligen psychischen / physischen Beeinträchtigungen. Das professionelle Team (ein Ergotherapeutin, ein Arbeitserzieher) unterstützt die Teilnehmer bei der Formulierung klarer, realisierbarer Ziele. Im Vordergrund steht hier die Vorbereitung auf eine berufliche Integration / Rehabilitation mit anschließender Beratung. Der ganzheitliche Ansatz bezieht allerdings immer auch die Weiterentwicklung sozialer, emotionaler und lebenspraktischer Kompetenzen ein. Mit den Teilnehmern werden individuelle Trainingspläne erarbeitet, die in Einzel- und / oder Gruppentherapie in verschiedenen Übungsfeldern- und Arbeitsfeldern umgesetzt werden.