Unsere Einrichtung
Wohn- & Betreuungsformen
Päd. und therap. Leistungen
IVM - St. Vincenz Intensivpädagogik
Psychomotorisches Förderzentrum „FluVium“
Vincenz-von-Paul-Schule
Strüverhof
Schule Am Adelwald
Spenden
Stellenangebote
Schutz in der Burg Dortmund
Kontakt / Impressum
Datenschutz
Sie suchen einen Betreuungsplatz?

Bitte richten Sie Ihre Anfrage

  • für Dortmund
    an das Pädagogische Sekretariat,
    Tel. 0231/9832-153

    oder per E-Mail

  • für den Strüverhof
    an die Zentrale,
    Tel. 02385/91050-0

    oder per E-Mail

  • für die Vincenz-von-Paul-Schule
    an das Sekretariat,
    Tel. 0231/9832-170

    oder per E-Mail

  • für die Schule Am Adelwald
    an das Sekretariat,
    Tel. 02385/92129-10

    oder per E-Mail
Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe
"Zu einer Institution, die die Rahmenbedingungen für ein wirkungsvolles Arbeiten vorhält und sichert, gehört ein mutiger Träger." Peter Flosdorf

Vision der Gründerin - unsere Wurzeln

Als mutige Frau ihrer Zeit gründete Agnes Neuhaus am 29.10.1903 das "Zufluchtshaus für Mädchen und junge Frauen in jeglicher Notlage-Vincenzheim". Aus dieser Gründung entwickelte sich der freie katholische Trägerverein St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V.. Von Beginn an konnten die Schwestern der Paderborner Kongregation vom Hl. Vincenz von Paul für die pädagogische Arbeit gewonnen werden und sie haben bis 1995 in unserem Haus gewirkt. Unsere Wurzeln und unsere Visionen spiegeln sich in der Geschichte des Hauses, die über die Jahrzehnte geprägt war vom christlichen Menschenbild und dem Anspruch erzieherische Hilfen aus der jeweiligen gesellschaftlichen und fachlichen Sicht heraus, zu entwickeln und zu leben.

Dies kommt im Grußwort von Klaus Kohts, damaligem Leiter des Jugendamtes Dortmund, zum 100jährigen Bestehen der Vincenzheim Ausbildungsstätte hervorragend zum Ausdruck:

"Die einhundertjährige Geschichte des Vincenzheimes ist sowohl ein Spiegel der Dortmunder Stadtgeschichte als auch ein Spiegel der Geschichte der Entwicklung einer Einrichtung der Jugendhilfe in Dortmund und in der Region.
Im Laufe der zurückliegenden 100 Jahre hat es gravierende Umwälzungen sowohl in der Jugend- und Sozialpolitik aber auch in der Heran­gehens­weise an schwierige familiäre Lebenslagen gegeben. Das Angebot ist heute vielfältig und ausdifferenziert - unterschiedliche ambulante, teilstationäre und stationäre Hilfen für weibliche und männliche Kinder und Jugendliche werden heute vorgehalten. Heute ist das St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum ein anerkannter Träger und integrativer Bestandteil der Dortmunder Heimlandschaft und ist sowohl in der Gesamtstadt als auch im Stadtbezirk verortet." Der Strüverhof in Hamm-Allen ist eine Außenstelle des St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrums in Dortmund. Aufgrund seiner ländlichen Lage bietet der Strüverhof Abstand zur Dynamik und Reizüberflutung der Stadt. In einem kleinen institutionellen Rahmen finden die Jugendlichen einen klar strukturierten und überschaubaren Lebensraum. Hier können sie zunächst einmal in Ruhe ankommen, aus dem räumlichen Abstand zurück schauen, um den eigenen roten Faden zu finden und nach vorn zu sehen. Ziel der Arbeit ist die Aufarbeitung und Bewältigung persönlicher Schwierigkeiten, der Abbau von Verhaltensauffälligkeiten und der Aufbau angemessener Lebensperspektiven (Verselbständigung, Berufswahl etc.). Der Strüverhof bietet durch spezifisch geschultes Personal, als ganzheitliche Therapieform, das therapeutische Voltigieren auf den hauseigenen Pferden in unserer Reithalle an.